Jade Weser Port Luftaufnahme
Wilhelmshaven

Wieder einmal: Neue Schäden am Jade Weser Port

Vom Jade Weser Port gibt es wieder einmal schlechte Nachrichten. Es sind neue Schäden gefunden worden. An der Entlastungskammer unterhalb des Kajenkopfes wurden auf der gesamten Kajenlänge von 1750 Metern Abplatzungen am Beton gefunden.

Die Ursache für die Abplatzungen sind scheinbar Spannungen, die durch das Setzen von Spundwand und der Ankerpfähle zustande gekommen sind. Diese beiden Elemente sind mit der Betonplatte verbunden und wie der Geschäftsführer der Realisierungsgesellschaft, Axel Kluth, gegenüber der Nordwest Zeitung angibt, ist dort wohl „eine Dehnungsfuge vergessen worden“.

Die Stabilität der Kaje soll durch den neuen Schaden aber nicht beeinflusst sein und auch die Nutzbarkeit des Hafens ist dadurch nicht eingeschränkt. Da die Schäden aber nur bei Niedrigstwasser behoben werden können, dauert die Sanierung aber voraussichtlich bis zum Frühjahr 2013.

Eröffnet wird der Jade Weser Port am 21. September 2012 mit der Ankunft des 300 Meter langen Containerschiffs „Maersk Laguna“.

Titelbild: geniusstrand.de

 

0 Kommentare zu “Wieder einmal: Neue Schäden am Jade Weser Port

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.