Wangerooge
Wangerooge

Wangerooge im Herbst – Ein Traum!?

Am vergangenen Wochenende waren wir auf der schönen Nordseeinsel Wangerooge. Angesagt war für das ganze Wochenende Regen und Kälte. Tatsächlich hat sich das Wetter aber von einer ganz anderen Seite gezeigt. Wir wurden von strahlend blauem Himmel überrascht und die Sonne lachte uns an.

Nur zwischendurch gab es ein paar Regenschauer, die aber durchaus überschaubar waren. Am Strand konnte man es super aushalten. Es war zwar sehr windig, aber nicht zu kalt. So konnte man zum Beispiel auch mit einem dicken Pullover an den Strand und getrost die Winterjacke und die dicken warmen Winterstiefel zu Hause lassen.

Auf der Insel war relativ viel los, auch wenn keine Saison mehr war. So merkte man doch, dass viele Leute das Wochenende nutzten um nach Wangerooge zu fahren und dort das wunderbare Wetter zu genießen. Auffällig war aber, dass auf der Insel merkwürdigerweise viele unfreundliche Menschen unterwegs waren. Häufig waren das auch noch Menschen, die von Touristen leben wie zum Beispiel Cafébetreiber oder eine Mitarbeiterin eines Bekleidungsgeschäftes.  Uns hat dies aber nicht die Stimmung verdorben und wir haben das Wochenende in vollen Zügen genossen.

Fahrt mit der Wangerooger Inselbahn

Die Anreise ist ja dank Fähre ab Harlesiel und der Wangerooger Inselbahn recht einfach und vor allem auch schnell. Während der Fahrt mit der Inselbahn kann man auch schon viele unterschiedliche Teile der Insel sehen, bestaunen und Fotos schießen.

Fest steht, dass wir wieder kommen werden. Ein Besuch auf Wangerooge lohnt sich meiner Meinung nach gerade im Herbst. Im Sommer kann man sich vor Touristen wahrscheinlich sowieso kaum bewegen.

 

1 Kommentar zu “Wangerooge im Herbst – Ein Traum!?

  1. Pingback: Familieninsel Wangerooge | Erziehung – Kinder – Familie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.