Elektrisch durch Dangast – Segway- Touren in Dangast

Immer wieder ist zu hören, dem Elektroantrieb gehöre die Zukunft der motorisierten Fortbewegung.
Wenn das so ist, dann ist man seiner Zeit in Dangast an der Nordseeküste einmal mehr voraus: Seit Juni könnt ihr im Nordseebad Dangast am Jadebusen nicht nur eure Ferien verbringen, sondern auch E-Bikes und auch Motorroller mit Elektroantrieb vom Hersteller Emco für euren Freizeit-Trip anmieten.. „Elektrisch durch Dangast – Segway- Touren in Dangast“ weiterlesen

2. Holi Beach Dangast am 11. Juli 2015

Am 11. Juli 2015 findet das zweite HOLI BEACH DANGAST statt. Nachdem der Auftakt im vergangenen Jahr ein voller Erfolg war wird es auch in diesem Jahr bunt am Dangaster Strand. Das LINE UP fürs HOLI BEACH DANGAST 2015 verspricht einen bunten und tollen Tag. Mit dabei sind Max Fail, Peter Pride und SCHAEFER & SØN.

Für alle Anreisenden wird es einen Shuttle vom Bahnhof Varel über den Schlossplatz Varel nach Dangast geben.
Stündlich fährt dieser jeweils 10 Minuten nach der vollen Stunde und das für nur 2€ pro Fahrt.

Und für die gute Laune hier noch einige Eindrücke vom letzten Jahr: „2. Holi Beach Dangast am 11. Juli 2015“ weiterlesen

Das war das WATT EN SCHLICK – FEST

Das WATT EN SCHLICK – FEST in Dangast hat in diesem Jahr seine Premiere gefeiert und dabei mit dem Wetter echt ein wenig Pech gehabt. Ich selbst konnte leider nicht dabei sein, habe aber die vielen Posts bei Facebook neugierig verfolgt und natürlich auch die Nachberichterstattung nicht einfach so an mir vorbeiziehen lassen. An dieser Stelle gibt es eine kleine Übersicht von Berichten, Fotos und mehr: „Das war das WATT EN SCHLICK – FEST“ weiterlesen

Versteigerung: Wangerooge-Leinwand für die Seenotretter

Leben wo andere Urlaub machen … Leben an der Nordsee … diese wunderschöne Aufnahme zeigt die Abendsonne bei einem Spaziergang am Strand der Nordseeinsel Wangerooge. Aufgenommen wurde dieser Moment von „Friesische Ansichten„. Ich selbst habe mich recht schnell in das Bild verliebt und entschieden das Bild auf eine Leinwand drucken zu lassen und für einen guten Zweck zu versteigern. Nach dem Artikel über die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) von Maik Linnebrüg, einem ehrenamtlichen Mitarbeiter bei der DGzRS, liegt es nahe das Bild zu Gunsten der Seenotretter meistbietend zu versteigern. „Versteigerung: Wangerooge-Leinwand für die Seenotretter“ weiterlesen

WATT EN SCHLICK – FEST vom 15. bis 17. August 2014 in Dangast

Vom 15. bis 17. August 2014 findet am Kurhaus Dangast Strand erstmals das WATT EN SCHLICK – FEST statt. Das Fest bietet drei Tage lang Musik, Literatur, Kunst und Film vor einzig­artiger Kulisse – dem Wattenmeer. Die berühmten Sonnenuntergänge von Dangast sind natürlich inklusive.

Im Voraus sind noch Tickets erhältlich und beim Fest selbst wird es auch die Möglichkeit geben Tickets im Fest-Büro zu erwerben. Auf der Facebook-Seite informieren die Veranstalter momentan über den Fortschritt beim Aufbau und vieles andere mehr. Schaut euch den WESF Teaser an und surft mal vorbei – virtuell und real. „WATT EN SCHLICK – FEST vom 15. bis 17. August 2014 in Dangast“ weiterlesen

Eindrücke von der Nordseeinsel Langeoog

Zwischen den Inseln Spiekeroog und Baltrum liegt die rund 20 km² große Insel Langeoog. Auf der Insel findet man einen etwa 14 Kilometer langen Sandstrand und eine Dünenlandschaft von bis zu 20 Metern Höhe. Langeoog gehört als Einheitsgemeinde zum Landkreis Wittmund.

Langeoog ist nahezu frei von Autoverkehr. Erlaubt sind auf der Insel nur Elektrofahrzeuge für Gewerbetreibende und einige Transportfahrzeuge der Inselgemeinde. Darüber hinaus gibt es viele Fahrräder und Pferdefuhrwerke. Lediglich der Rettungsdienst und die Feuerwehr setzen Autos mit Benzin- und Dieselmotoren ein, außerdem dürfen Traktoren und Baumaschinen fahren. Die Insel ist über eine Fährverbindung mit Bensersiel verbunden. „Eindrücke von der Nordseeinsel Langeoog“ weiterlesen

Interview mit Patricia vom Sonnendeck Dangast

Seit ein paar Jahren findet man am Strand in Dangast das Sonnendeck Dangast, das von der North Shore GmbH geführt wird.

Patricia Berka, eine der Geschäftsführer der North Shore GmbH neben Mirko Thumann, hat mir ein paar Fragen rund um das Sonnendeck Dangast und die kommende Saison beantwortet.

Eiersuche, Fußball-WM, Sweet Potato Fries und Künstler aus der ganzen Welt sind nur ein paar Stichworte aus den spannenden Antworten von Patricia. Ich möchte aber nicht zuviel vorweg nehmen, darum lest am besten selbst: „Interview mit Patricia vom Sonnendeck Dangast“ weiterlesen

Wangerooge – 7,94 Quadratkilometer in der südlichen Nordsee

Die heutige Nordseeinsel Wangerooge wurde früher und auf niederdeutsch als Wangeroog bezeichnet. Sie ist mit einer Fläche von 7,94 Quadratkilometern die zweitkleinste bewohnte Insel der sieben bewohnten Ostfriesischen Inseln. Die östlichste dieser Inseln gehört als einzige der bewohnten Inseln nicht zur Ostfriesischen Landschaft sondern zum friesischen Jeverland. Sie ist eine Einheitsgemeinde im Landkreis Friesland in Niedersachsen. Der zentrale Wirtschaftsfaktor der Insel, die Nordseeheilbad ist, ist der Tourismus. Auf der autofreien Insel leben knapp 1.300 Einwohner.
„Wangerooge – 7,94 Quadratkilometer in der südlichen Nordsee“ weiterlesen

Helgoland – nicht die „einzige Hochseeinsel Deutschlands“

Eine weitere bekannte Insel in der Deutschen Bucht ist die Nordseeinsel Helgoland oder auch genannt Deät Lun. Deät Lun kommt aus dem Helgoländer Friesisch und steht für „Das Land“. Im Jahr 1721 zerbrach die ursprünglich größere Insel und seiden existiert die Düne, die häufig auch Nebeninsel genannt wird. Die aus Helgoland und Nebeninsel bestehende Inselgruppe gehört seit 1890 zum deutschen Staatsgebiet. Beides zusammen bildet die amtsfreie Gemeinde Helgoland des Landkreises Pinneberg in Schleswig-Holstein. Helgoland gehört zwar zum deutschen Wirtschaftsgebiet, aber weder zum Zollgebiet der Europäischen Union noch zum deutschen Steuergebiet.

Helgoland – nicht die „einzige Hochseeinsel Deutschlands“

Häufig wird die Nordseeinsel Helgoland auch als „einzige Hochseeinsel Deutschlands“ bezeichnet, was aber weder geographisch noch rechtlich richtig ist. Die Entfernung zum Festland beträgt zwar über 40 Kilometer, trotzdem zählt die Insel noch zur Deutschen Bucht und somit zum Bereich des Festlandsockels. Anders als zum Beispiel Madeira im Atlantik gehört Helgoland nicht zum Tiefsee-Bereich auf hoher See. Die so genannte 12-Meilen-Zone des Festlands, der vorgelagerten Inseln und der von Helgoland überschneiden sich, so dass kein internationales Gewässer die Insel vom Festland trennt.

Die Inselgruppe (Helgoland und Nebeninsel) stellt innerhalb der Deutschen Bucht die nordwestliche Begrenzung der Helgoländer Bucht dar und das gesamte Gemeindegebiet liegt im Naturschutzgebiet Helgoländer Felssockel. Geschaffen wurde das 51,38 Quadratkilometer umfassende Naturschutzgebiet im Jahr 1981. Die Landfläche beträgt rund 1,7 Quadratkilometer. Davon entfällt rund ein Quadratkilometer auf die Hauptinsel und der Rest auf die Nebeninsel. Helgoland liegt etwa 67 Kilometer südwestlich der Südspitze der Insel Sylt und 47 Kilometer westlich der Westküste der Halbinsel Eiderstedt. Von Helgoland bis Wangerooge sind es ca. 43 Kilometer und bis nach Borkum 95 Kilometer.

Helgoland und die Lange Anna

640489_original_R_K_by_Daniel Gehrtz_pixelio.deIm Süden der Insel finden sich die Landungsbrücken und ein kleiner Sand-Badestrand. Zu den anderen Seiten fällt die Insel mit steilen Klippen bis zu 50 Meter zum Meer ab, welches zum Teil bis zu 56 Meter tief ist. im Nordwesten der Hauptinsel befindet sich ein bekanntes Wahrzeichen der Insel – die so genannte Lange Anna.  Der eta 25.000 Tonnen schwere und 47 Meter hohe Felsen besteht aus roten Buntsandstein und hat eine Grundfläche von 180 Quadratmetern. Zugänglich ist die Lange Anna nicht, aber man kann sie gut vom benachbarten Klippenende aus betrachten. Bis 1860 war die Lange Anna noch durch eine natürliche Felsbrücke mit der Hauptinsel verbunden, doch dann fiel diese Verbindung den Sturmfluten zum Opfer.  Bereits seit Anfang des 20. Jahrhunderts gibt es Bemühungen die Lange Anna zu erhalten. Dafür wurde in den Jahren 1903 bis 1927 eine fast 1,5 Kilometer lange Schutzmauer errichtet, die die Brandung vom Felssockel feenhaften soll. Im Jahr 1969 erhielt die Felsformation dann den Status eines Naturdenkmals. Heute ist der Verfall durch Frostschäden und andere Probleme kaum noch aufzuhalten. Das Gestein wird mittlerweile von tiefen Rissen durchzogen und somit hat man sich entschieden die Lange Anna ihrem Schicksal zu überlassen. Laut einiger Gutachter besteht die akute Gefahr, dass die oberen zwei Drittel des Felsens abbrechen.

Die höchste Erhebung der Insel ist der Pinneberg. Er erhebt sich 61,3 Meter über NN und ist damit gleichzeitig die höchste Erhebung des Landkreises Pinneberg. Der Berg ist nur über einen Trampelpfad zu erreichen und seit 1998 ist er mit einem eisernen Gipfelkreuz gekennzeichnet.

Links Nordseeinsel Helgoland

Bild: Daniel Gehrtz  / pixelio.de