MSC Flaminia 2003 in Hamburg
Wilhelmshaven

MSC Flaminia bereits am kommenden Wochenende in Wilhelmshaven

Bereits am kommenden Wochenende wird die MSC Flaminia am Jade-Weser-Port in Wilhelmshaven erwartet. Geplant war erst, dass der havarierte Frachter auf Hochseerede teilweise entladen werden sollte. Allerdings befindet sich die MSC Flaminia auf direkten Kurs auf den Tiefwasserhafen zu, so dass vieles darauf hindeutet, dass die MSC Flaminia bereits am Sonntag ankommen werde.

Am Freitag soll die MSC Flaminia in deutschen Hoheitsgewässern ankommen. Die aktuelle Geschwindigkeit beträgt vier Knoten und die MSC Flaminia hat derzeit einen Tiefgang von 15,60 Metern. Das Eintreffen der MSC Flaminia wird derzeit in Wilhelmshaven und Hannover vorbereitet. Wilhelmshavens Oberbürgermeister Andreas Wagner (CDU) erklärte gegenüber der Nordwest Zeitung, dass die Stadt sei auf die Ankunft des havarierten Frachters vorbereitet sei.

Die MSC Flaminia wird am nördlichen Teil des fertigen Kajenstückes festmachen und dort voraussichtlich mehrere Wochen liegen. Für den Jade-Weser-Port könnte der „Besuch“ der MSC Flaminia zu einem lukrativen Geschäft werden, denn schließlich bringt jeder Tag an der Kaimauer natürlich auch Geld. Bevor der Frachter aber entladen wird, muss das Schiff im Hafen erst einmal auf Schäden geprüft werden. Die Sicherung und Entladung der MSC Flaminia wird aber trotzdem eine besondere Herausforderung bleiben.

Über das Unglück der MSC Flaminia

Der Frachter war während des Unglückes auf dem Weg über den Atlantik nach Europa. Die zehntägige Reise begann im Hafen von Charleston an der US-Ostküste und führte die 23-köpfige Crew nach Antwerpen, wo sie eigentlich am 17. Juli ankommen sollte.

Am 14. Juli brach allerdings ein Feuer im Laderaum des Schiffes aus. Währenddessen befand sich die MSC Flaminia mit östlichem Kurs im Atlantik zwischen Kanada und Großbritannien. Bis zum nächsten Land waren es noch knapp 1.000 Seemeilen. Während der Löscharbeiten kam es aus bisher ungeklärter Ursache dann zu einer Explosion, wobei mehrere Seeleute verletzt wurden. Der erste Offizier erlag seinen Verletzungen und ein weiterer Seemann wird vermisst.

Bild: Reederei NSB

0 Kommentare zu “MSC Flaminia bereits am kommenden Wochenende in Wilhelmshaven

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.