Wilhelmshaven

Dokumentation: Vom Sandstrand zum größten Tiefwasserhafen Deutschlands

Wo heute der Jade-Weser-Port gebaut wird, habe ich früher häufig abends gesessen und gechillt und die Nordsee mit Ebbe, Flut und allem was noch so dazu gehört genossen. Im Sommer war man meistens nie alleine da, immer war Betrieb und man traf eine Menge Leute.

Heute wird dort wie gesagt der Jade-Weser-Port gebaut. Der Hafen soll der größte Container-Tiefwasserhafen Deutschlands werden und wird künftig Eurogate unter dem Namen „Eurogate Container Terminal Wilhelmshaven (CTW)“ betrieben werden.

Seit Beginn der Bauarbeiten im Jahr 2000 bis heute hat Alexander Zeugner bereits über 4.000 Fotos auf der Webseite www.geniusstrand.de online gestellt und es werden beinahe täglich mehr. Er möchte mit der Seite die Besucherinnen und Besucher über den Baufortschritt informieren.

Arbeiten am Jade Weser Port / © geniusstrand.de

Meiner Meinung nach lohnt sich ein Besuch der Seite in jedem Fall. Es ist schon imposant zu sehen, wie ein schöner Sandstrand zu einem Tiefwasserhafen wird und wie sich die Umgebung herum verändert. Ich fahre gerne zwischendurch zum alten Geniusstrand und gucke einfach nur auf das ehemalige Wasser, das heutige Baugelände.

0 Kommentare zu “Dokumentation: Vom Sandstrand zum größten Tiefwasserhafen Deutschlands

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.