Nordseebad Dangast

Dangast: Nordseebad ist gerettet – Viele Veränderungen

Der Titel Nordseebad Dangast ist gerettet. Das Gesundheitszentrum Via Mare wurde Ende des Jahres geschlossen, nun ist ein neuer Betreiber eingezogen. Ingrid Liesenberg und Ulf Christoph betreiben ein Gesundheitszentrum mit Massagen, Physiotherapie und einem kleinem Bewegungsbad. Dadurch ist die Prädikatisierung als Nordseebad gesichert.

Dies ist ein großer Schritt, um Dangast aus den roten Zahlen zu holen. Derzeit liegt das Defizit des Nordseebades bei 1,25 Millionen Euro. Durch die Stilllegung des großen Bewegungsbades im Kurzentrum werden alleine 50.000 Euro eingespart.

Auch der städtische Campingplatz soll attraktiver werden. Die Versorgung der Besucher soll verbessert werden, dafür sind Gespräche mit Dienstleistern, die den Strand beleben sollen, im Gange. Eine äußerliche Veränderung ist schon der neue Name des Campingplatzes. Er soll künftig Strand-Campingplatz heißen.

All diese Maßnahmen sollen dafür sorgen, Dangast attraktiver zu machen, denn der Kurdirektor, Johann Taddigs, ist sich sicher, dass Dangast viele Perspektiven hat.

Bild: Klaus-Peter Wolf / pixelio.de

0 Kommentare zu “Dangast: Nordseebad ist gerettet – Viele Veränderungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.