Baltrum

Nordseeinsel Baltrum

Mit einer Länge von 5 Kilometern und einer Breite von bis zu 1,4 Kilometern hat die Insel Baltrum eine Fläche von rund 6,5 km². Damit ist sie die flächenmäßig Kleinste der sieben dauerhaft bewohnten Ostfriesischen Inseln. Der höchste Punkt der Insel, eine Aussichtsdüne, liegt bei 19,3 Metern über NN.

Offizielle Straßennamen gibt es auf Baltrum nicht. Man unterscheidet hier lediglich zwischen Ostdorf und Westdorf. Eine Adressierung erfolgt nur über Hausnummern, die nur einmal vergeben werden. Das Kuriose dabei ist, dass die Nummern bei der Errichtung von Gebäuden vergeben werden. Dadurch ist eine geografische Zuordnung vollkommen ungeordnet.

Baltrum gilt als fast vollständig autofreie Insel. Wie auch auf anderen Ostfriesischen Inseln bilden Feuerwehr, Rettungsdienst und Baumaschinen Ausnahmen. Einen Fahrradverleih findet man auf Baltrum nicht und auch die Touristen werden gebeten, die Fahrräder zu Hause zu lassen. Kutschfahrer mit Taxikutschen kümmern sich um die Personenbeförderung. Von Neßmersiel aus wird die Insel gezeitenabhängig von Fährschiffen angesteuert.

MARCO POLO Reiseführer

0 Kommentare zu “Nordseeinsel Baltrum

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.